Rosenfeld 13 07 13 web

Noch wächst und blüht die diesjährige Rosenernte auf unserem Feld. Wir haben gezählt und die vorraussichtlich verfügbaren Stückzahlen in den Webshop gestellt. Sie können ab sofort Pflanzen für die Herbstlieferung vorbestellen. Durch eine frühe Bestellung haben sie die gesamte Auswahl und profitieren von einer zeitigen Lieferung, da wir die Bestelllungen nach Auftragseingang abarbeiten.

Um Ihnen bestmögliche Qualität zu liefern bleiben die Rosen bei uns möglichst lange auf dem Feld, damit sie ausgereiftes und festes Holz haben. Wir beginnen mit dem ernten der Pflanzen im Oktober. Ab dem 20. Oktober sind alle Sorten geerntet und der Versand kann beginnen.


 

Das Team der beliebten hr-Sendung "erlebnis hessen" besuchte unsere Rosenschule und weitere Steinfurther Rosengärtner im Juni diesen Jahres und präsentierte nun einen bezaubernden Streifzug durch unsere schöne Rosen- und Gartenwelt: "Bad Nauheimer Gartenfreuden"

Schauen Sie doch mal rein!


Zur Sendung

 

 

Am ersten Freitag im September verwöhnen wir Sie wieder mit unserer Rosentafel. Schlemmen Sie mit uns in gemütlicher Runde. Wir begrüßen Sie an unserer Rosentafel, wohin uns Alexander Möglich Lachs auf Schmorgurke, als Gruß aus der Küche, sendet.
Dann wird mit hessischen Dingen gespielt: Graupen-Salat mit Handkäs‘ und „Ahle Wurscht“. Weiter gehts mediterran: Riesenbohnen mit gegrillten Rosmarin-Pfirsichen, Salat mit Rosenvinaigrette und Basilikum-Limetten-Butter. Wir landen in Italien: Spaghetti alla Campestre. Darauf wird es märchenhaft: Persischer Safran-Reis, dazu Erdnuss-Gemüse-Curry mit Rindfleischstreifen. Jetzt gibt es gefrorene Blumen: darin Himbeer-Sorbet. Wir kommen dann wieder im eigenen Rosengarten an: Zabaione, mit Eiern von eigenen Hühnern.


Pro Person 43,-- Euro zzgl. Getränke.

 

Zur Anmeldung

 

Huehnermobil 20150510 aus klein

Nachdem uns Anfragen erreichten, ob auch in unseren Ställen das mit dem Insektizid Fipronil versetzte Desinfektionsmittel eingesetzt wird, möchten wir sie zum Thema Hygiene und Tierwohl in unserer Hühnerhaltung informieren.
In unseren Ställen wurden keine Mittel, die Fipronil enthalten, eingesetzt. Auch der Aufzuchtbetrieb, von dem wir unsere Junghennen beziehen hat uns bestätigt, keine solchen Mittel einzusetzen.

Wie wir unsere Legehennen gesund halten:

Bevor neue Junghennen den Stall beziehen wird das Hühnermobil gründlich mit Heißwasser gereinigt sowie einmalig mit Ameisensäure zur Desinfektion behandelt. So werden Bakterien, Pilze und Viren reduziert um den jungen Hühnern einen guten Start zu ermöglichen.

Unsere Hühnermobile werden alle zwei Wochen versetzt. So haben unsere Hühner immer einen frischen, sauberen Auslauf, der eine geringe Belastung mit Keimen und Parasiten aufweist.

Falls Sie uns mit Schutzkleidung am Hühnerstall sehen, ist dies nur zum Schutz unserer Hühner. So vermeiden wir das Einschleppen von Krankheitserregern sowie den Transfer vom einen zum anderen Stall über unsere Kleidung.

Hühner werden leicht von Parasiten, vor allem der roten Vogelmilbe befallen. Unsere Hühner können im Auslauf staub- und sandbaden, außerdem stellen wir ein Staubbad mit Gesteinsmehl zur Verfügung. So können die Hühner ihrer Gefiederpflege ausgiebig nachgehen und Parasiten loswerden. Falls eine höhere Milbenbelastung im Stall auftritt behandeln wir rein mechanisch mit Silikatstaub. Silikatstaub (auch bekannt als Kieselgur, Diatomeenerde) tötet die Milben durch seine Struktur mit Reibung.

Da uns die Gesundheit der Tiere am Herzen liegt überlassen wir die Kontrolle des Tierwohls nicht nur unserem eigenen Auge und der Biokontrolle. Die Veterinärmediziner der Uni Gießen betreuen unsere Hühner zusätzlich. Bei den regelmäßigen Besuchen wird uns eine geringe Milbenbelastung bestätigt.

Wir bedanken uns bei Ihnen für den Kauf unserer Eier sowie insbesondere bei unseren Hühnerpaten für die Finanzierung von Stallplätzen. So wird unsere arbeitsaufwändige und kostenträchtige Art der Hühnerhaltung möglich gemacht.

Ihre Familie Ruf

Am 4. August ist es wieder soweit und wir freuen uns auf das Sommermenü, das uns Alexander Möglich zusammengestellt hat.

Folgende Vorspeisen bereiten unseren Gaumen auf das Hauptgericht vor: Mini Quiche mit Erbsen und Minze, Nuß-Ratatouille auf dem Amuse Gueule Löffel und Kräuter-Blüten-Crêpe mit gegrillter Paprika.

Als Zwischengang gibt es Salat mit Rosen-Vinaigrette und Focaccia mit Rosen-Thymian-Butter.

Kurkuma Cashew Gnocchi mit zitronigem Spinat. Lamm Ragout mit Aprikosen, Ofengemüse "Ras el hanout", Tomaten Bulgur und Minz Joghurt gibt es als Hauptspeise.

Das Himbeer-Rosen-Sorbet in der Blüten Eisschale mit frisch aufgeschlagener Zabayone bildet den krönenden Abschluß.
 
Preis pro Person 43,00 Euro zzgl. Getränke